Sonntag, 17. Juni 2012

Gärten, Gärten, Gärten...

Es sind am Wochenende wieder die Tage der offenen Gartenpforte gewesen und ich habe wieder über etliche Gartenzäune geschaut! Den schönsten Garten aber spreche ich Jane in Ausacker zu. Sie hat Garten und Deko in passenden Einklang gebracht. Der Garten lebt, ist übersichtlich gestaltet und doch so überraschend. Er ist von der schönen Dekoration nicht erdrückt, sondern sie fügt sich passend in den Rahmen ein. Hier habe ich ihre selbstgefertigten Gardencakes aus Beton im Bild festgehalten und die schöne Gartenlaube in schwedisch nordischer Farbgebung.

Kommentare:

  1. Hallo Marion,
    danbked für die schönen Bilder. Auch wir waren heute beim Tag der offenen Gartenpforte, abwer hier in Hessen. Wir haben drei sehr unterschiedliche Gärten angeschaut...einer schöner als der andere.
    Der erste war ein sehr formaler Garten, entworfen und gestaltet von einem heute 84 jährigen Landschaftsgestalter, der zweite ein kleiner Reihenhausgarten (sozusagen der erste Garten in Miniatur) und dann sozusagen als Krönung der Muster- und Hausgarten einer Firma für Gartengestaltung...die Firma arbeitet sehr viel mit grossen Bruchsteinen, Hauswurz usw.. Sie hatten einen Berg angehäuft und mit alpinen Pflanzen bepflanzt, neben dem "Gipfelkreuz" entsprang durch eine Fontäne ein Bachlauf...dieser zog sich über das halbe Grundstück und endete schlussendlich in einem grossen Schwimmteich...ach, ich bin immer noch ganz erfüllt von den Eindrücken und es hat uns dort sehr gut gefallen...so kleine flache Stellen im Bachlauf, zum Spielen für Kinder (meine Tochter, 26, war auch ganz begeistert. Ich hoffe, daß ich Dich nicht mit meiner Begeisterung langweile...und Dir hier Dein Blog zumülle.

    lg
    birgit

    AntwortenLöschen
  2. Von "Zumüllen" kann ja keine Rede sein! Danke Birgit für den Bericht! Sicher wird er manchen Gartenfreund anregen!
    Grüße vom Landei

    AntwortenLöschen