Freitag, 23. November 2012

Werbung in eigener Sache

Nun steht auch der Handzettel parat zur Verteilung. Ich habe schon Einiges zu tun für die anstehenden Termine, aber der Hofmarkt hat Vorrang! Habt Ihr mal das Problem gehabt für mehrere Märkte zu produzieren und nicht zu wissen wieviel Ihr machen müsst? Ich kann den Bedarf nicht realistisch abschätzen, und so kann es sein, dass der Zweite nicht gut genug bestückt werden kann, oder dass ich 100 Jahre lang Weihnachtmärkte bestücken kann ohne noch Mal produzieren zu müssen...uffff....

Kommentare:

  1. Meine Erfahrung ist, mach nicht zuviel!

    Was du für eine geniale Sache hälst ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack.

    Wenn es sich um ein Einzelstück handelt, oder es nur wenig davon hat sag ich das der Kundschaft. Es kam auch schon vor das dann ein Stück verkauft war als die Kundin nochmals kam, sie hat mir einfach nicht geglaubt es es das letzte Stück sei... ;))
    Egal, im Jahr darauf kam sie nochmals und dann gleich gekauft..

    Viel Erfolg mit deinem Markt, der Flyer sieht ja schon vielversprechend aus!

    Grüessli

    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudia, danke für Deinen Rat. Ja, ich werde bei Gelegenheit nochmals auf dieses Thema zu sprechen kommen. Kunsthandwerkermärkte, Profis und Hobbytöpfer, Autodidakten, Verkauf, Trends oder Eigenbrötelei... Oma Serviettentechnik und Kunst oder Kitsch. Das will ich dann näher beleuchten.
    Jetzt aber erst Mal Grüße an Dich und schön mal wieder von Dir zu lesen.
    Marion

    AntwortenLöschen
  3. Ach übrigens Danke auch für das Echo auf den Flyer. Über solche Beurteilungen freu ich mich ehrlich. Sie müssen auch nicht unbedingt gut ausfallen.
    Gruß Marion

    AntwortenLöschen