Freitag, 3. Dezember 2010

Alte Apfelsorten



Nun kann ich meine alten Apfelsorten, die ich eingelagert hatte, genießen! Hier der wunderbare "Berner Rosenapfel" im Anschnitt. Man sieht, wie das Fruchtfleisch unter der Schale rote Farbe hält. Und lecker ist er, kann ich Euch sagen! Es geht nichts über den Geschmack alter Sorten, wenn man Erntezeitpunkt und Genussreifezeitpunkt kennt... Dies ist mein klassischer Weihnachtsapfel!

Kommentare:

  1. Oh, den habe ich noch nie so gesehen. Duftet er eigentlich auch nach Rose oder kommt der Name von der herrlichen Farbe? Ich bin ein großer Fan alter Obst- und vor allem Apfelsorten. Viele Grüße aus den hessischen Streuobstwiesen von Luzia.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Luzia, nein, der duftet nach Apfel ;o))) Er hat kein so ausgefallenes Aroma wie der rote Herbstkalvill, der nämlich hat ein Himbeeraroma... Aber er macht ein tolles Gelee mit einer tollen für Apfelgelee ungewöhnlichen Farbe. Diese Alten Sorten sind schon etwas Besonderes. Der Geschmack ist unnachahmlich. Somit ist Deine Frage zu beantworten: der Name nimmt Bezug auf die Farbe. Bei mir schorft er etwas, aber die Witterungverhältnisse so weit oben und so nah zur See machen allen Sorten etwas zu schaffen! Wer sich allerdings davon gar nicht beeindrucken lässt, ist die Landsberger Renette. Der kann Nichts Etwas anhaben.

    AntwortenLöschen