Mittwoch, 7. Juli 2010

Farbrausch II



Jetzt explodieren die Farben im Garten. Der Mohn schießt glatt den Vogel ab. Lustig wie sie im englischen Sprachraum genannt werden diese Pflanzen: Poppies... Diese Aufnahme fungiert jetzt als Kartenmotiv für meine Feriengäste, die gerne mal etwas von diesem Hof verschicken, und natürlich auch mal was Getöpfertes für die nette Nachbarin mitnehmen, die auf die Katze aufgepasst hat. Wie nennt man soetwas? Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden..... ;o))))

Kommentare:

  1. Boah

    Genau meine Farben, so was sollte es als Steinzeugglasur geben, nicht?

    Uebrigens bin ich wie wild am "Zauberblumen" machen, für unseren Steingarten. Die blühen immer und man muss kein Wasser geben... :-)

    herzlichst

    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Ja , mit Rot hat Töpfern so seine Probleme. Es gibt da selten Glasuren, die giftfrei sind und dennoch schönes Rot erzeugen! Das ist echt schade. Gruß von einer relaxten Marion, die ab Dienstag nur noch ein Kind im Haus hat, da das Andere seinen Weg in die Welt antritt ;o)))

    AntwortenLöschen
  3. .-))

    Na da bist du weiter... ich habe immer noch 2 Pubertiere zuhause, einer ist hormonell bedingt in "geistiger Unruhe" und der andere zeigt mittlerweile "Anflüge" von Vernunft!!

    Grüessli

    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Anflüge von Vernunft , he he he...Das klingt gut! Ich kann ja eigentlich nicht klagen, aber manchmal, da könnte ich... Schwamm drüber. Grüße von einer seesackpackenden Mutter
    Ps: in DK gab es übrigens eine rote Glasur die für die Nisser (So eine Art Weihnachtszwerg) gebraucht wurde, war aber gesundheitlich höchst bedenklich! Ich habe verzichtet1

    AntwortenLöschen