Donnerstag, 21. November 2013

Ich lebe noch...

Hallo liebe Leser, ja ich lebe noch, aber meine Lebensumstände (Pflegefall) lassen mir wenig Zeit. Ich versuche es heute mal zu aktualisieren ;o))) Also im August war ich in der Schweiz und habe bei Giovanni Cimatti einen Kurs belegt der eine Einführung in die Technik des Raku Dolce war. Super kann ich nur sagen.
Diese Schale ist eine der Arbeiten, die ich im Zug mit nach Hause transportierte. Raku Dolce hatte mich schon vor dem Kurs in den Bann gezogen, und als ich las, dass G. Cimatti dort einen Kurs abhielt, gab es kein Halten mehr! Ich bin ins Unterengadin gefahren von der Ostsee aus. Jeder Kilometer hat sich gelohnt.

Kommentare:

  1. Raku Dolce, ist das eine Variante vom "normalem" Raku? Noch nie davon gehört, aber das Ergebnis ist traumhaft schön.
    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Brigitte, dies Raku Dolce ist eine schwierige Kombination aus Arbeit mit verschiedenen Terra Sigillatas und Raku. Ich stimme Dir zu, dass diese Ergebnisse einfach umwerfend sind aber Niedrigbrand hat natürlich auch seine Tücken. Kein Gebrauchsgegenstände...
    Dennoch schmurgeln im Ofen gerade die nächsten Versuche es hier zu wiederholen. Die Beschaffung der Materialien war eine Odyssee. Wollen wir hoffen, dass es nun nach Fehlversuchen die richtigen sind. ;o))))
    Grüß Dich und Alle die mir als Leser dennoch treu geblieben sind. Euer Landei

    AntwortenLöschen