Donnerstag, 31. März 2011

Durchwachsen...




...ist das Ergebnis mit der neuen Glasur! Mein Ofen brennt sie ganz anders als ich sie auf der Probekachel gesehen hatte. Ich habe hier mal ein relativ gutes Ergebnis reingestellt. Und das obere Bild mit dem kleinen Musterstück zeigt, wie trotz extrem dickem Auftrag die Glasur wegläuft und große Teile des Werkstückes frei liegen. Hier hat es mir zum Vorteil ausgeschlagen. Aber einen Rabenvogel muss ich nachglasieren und einen Beetstecker habe ich nochmal getaucht... mal sehen, ob das was bringt. Noch bin ich also nicht zufrieden. Ich habe noch eine Töpferin hier in der Gegend, die ich um Rat fragen kann, vor allem deshalb, weil sie aus dem selben Laden die Glasur verwendet. Ich bleibe aber dran und berichte weiter.

Kommentare:

  1. Leider sehen die Glasuren auf den Probekacheln oft anders aus als nach dem eigenen Brand. Oft machen 10 Grad auf oder ab schon was aus. Und das Problem ist oft: trägt man zu dick auf, rinnt es auf die Platte ab und bäckt an. Aber denk dran: es ist Handarbeit und muss nicht perfekt sein.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Ja , ich habe gestern mit einer Töpferin gesprochen, die mir gesagt hat, dass Proben auf Kacheln sinnlos sind! Man muss Rundungen haben, damit man sieht wie die Glasur "hängt".
    Dennoch werd ich weiter experimentieren! Die Töpferin hat mit gesagt, dass diese Glasur sich nicht zum Pinselauftrag eignet. Sie muss getaucht oder gespritzt werden... Ich darf mit meinen Werkstücken kommen und sie wird sie sich ansehen, um mich zu beraten... whowwww...das ist ein Angebot!

    AntwortenLöschen
  3. Also ich muss ja sagen, dass mir die Glasur außerordentlich gut gefällt!
    Besonders auf dem oberen Bild, wo die erhabenen Muster ganz toll zur Geltung kommen.
    Aber ich bin trotzdem gespannt auf dein Tauchergebnis.

    LG susi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Susi, aber das wird noch eine Weile dauern, denn jetzt brenn ich erstmal die restlichen anderen Sachen. Nun sind nochmal Ziegen und Schafe dran, die aber werden mit anderen Glasuren bei niedrigeren Temperaturen gebrannt! Es gibt im Mai hier an der Apotheke in Satrup einen Kräutermarkt, wo ich mit einem Stand dabei bin. Dafür "raucht nun der Schornstein" (Kräuterschilder...etc)
    Wünsch dir ein schönes Wochenende! Marion

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marion
    Grad eben hab ich deine blauen Werke gesehen - und ich kann dir sehr gut nachfühlen, ich kenne dies nur zu gut. Ich hoffe sehr, dass dein Ofen nicht auch noch Schaden genommen hat, denn es scheint, als ob die Glasur sehr gerne läuft - das ist bei mir auch ein Grund, warum ich beim Hochbrand die glänzenden Glasuren eher ausschliesse.
    Ich hoffe, du kriegst es noch so richtig hin.
    Ganz liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen