Freitag, 12. November 2010

Moospolster



Bei solch einem Wetter wie jetzt, da ist Gartenarbeit ja nicht mehr sinnvoll, aber schauen ist ja im Garten noch erlaubt, wenn gerade mal kein Guss herabrauscht, und da trifft man dann auf die kleinen herrlichen Belanglosigkeiten, an denen man das ganze Jahr geschäftig vorübergeht! Jetzt ist Muße sie zu bestaunen, wie dies kleine Moospolster im Beet auf der Nordseite des Hauses. Wirklich nichts als Moos und dennoch einfach schön, und dann ist es auf einmal keine Belanglosigkeit mehr sondern ein kleines Wunder!

Kommentare:

  1. Da bin ich doch ganz bei Dir. Wobei ich denke, daß sich Blüten zu einer anderen Zeit anders in Szene setzen. Aber ich mag diese Belanglosigkeiten sehr.

    Ein wunderschönes Wochenende,
    liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  2. Moin Karin, ja Blüten... wenn wir erst wieder soweit wären...Im Moment überlege ich gerade den großen Vorhof winterlich zu dekorieren so Stück für Stück, und wie ich das am Besten hinkriege... Grüße aus dem stürmischen Norden ;o)))

    AntwortenLöschen
  3. ja, oft erfülklen diese Kleinigkeiten einem das Herz. Als Kind hatten wir auf dem Hof viele vermooste Ziegelsteine an den Beetkanten. Ich habe darin ganze Zauberwälder gesehen und mir darin winzigkleine Welten gebaut.
    Liebe Grüsse
    Friederike
    PS. es ist immer eine Freude bei Dir reinzuschauen

    AntwortenLöschen
  4. Friederieke, da sprichst Du etwas an!!! Ich kenne das, und dann die Schneckengärten: Wir haben für die bunten Schnirkelschnecken die schönsten Zoogärten gebaut mit Moospolstern und Graswäldern, entzückenden Zäunchen und Steinfelsen...da kommen Bilder wieder an die Oberfläche... Gruß vom Landei

    AntwortenLöschen
  5. Ja, diese Schneckengärten kenne ich auch. Mit winzige "Schneckenweiden", Ställen und allem was dazu gehört!
    Nochmals LG
    Friederike

    AntwortenLöschen
  6. Ahhh! That made my day! Dass es noch Menschen gibt, die solche Spiele gespielt haben!!! Einfach schön zu lesen! Gruß vom Landei

    AntwortenLöschen